L'attesa

Anbieter : Masque Milano

Produktart : Unisex-Parfüm

Normaler Preis
€8,00
Normaler Preis
Verkaufspreis
€8,00
Grundpreis
€4.000,00  pro  l
In anderen Größen verfügbar
Steuern inkl. Versand An der Kasse berechnet. Versand innerhalb Deutschland ab 4,55 euro

Lieferzeit 3-7 Tage**

Größe

Die Wartezeit Masque Milano - Oper. Interpretiert von Luca Maffei. Parfüm.

Kopfnotizen: Italienische Bergamotte, marokkanisches Neroli, Champagner-Akkord.
Herznotizen: Italienische Iris abs., Italienische Iriswurzelbutter, Französische Iriswurzelbutter, Tuberose abs., Ylang Ylang Madagaskar.
Basisnoten: Sandelholz Mysore, Eichenmoos, Lederakkord.

Iris in Hülle und Fülle und hefiger Champagner. L’Attesa – das Warten – ist das Parfüm, das den Akt der sentimentalen Beziehung eröffnet: ein Duft, der den Momenten vor der ersten Begegnung mit dem Geliebten gewidmet ist. Stellen Sie sich vor, Sie wären zu Hause, stellen einen frischen Blumenstrauß in die Vase, öffnen die Champagnerflasche, schalten die Musik ein … Es ist eine Art magischer Moment.

L’Attesa war „der“ Anlass, der richtige Auftrag, um sich etwas Außergewöhnliches einfallen zu lassen. Das sollte die charakteristische Iris von MASQUE werden. Darüber hinaus war die Idee, eine noch nie dagewesene Iris+Champagner-Kombination zu kreieren.

Von Beginn des Projekts an waren Lucas Formulierungen elegant, da er mit einem absolut liebenswerten Rohstoff arbeitete, nämlich Irisbeton; er wählte eine florentinische Iriswurzelbutter mit 15 % Ironkonzentration (eine der höchsten, die man bekommen kann) – fettig, staubig, pudrig … oh, so elegant und angenehm! Er fügte Iris Absolue aus Florenz hinzu. Es ist sowohl in der Nase als auch in der Formel völlig anders, weil es Kraft, Sillage und Langlebigkeit verleiht.

Obwohl Iris eine Primadonna ist, die es nicht liebt, von anderen prominenten Blumen umgeben zu sein, wird ihre florale Eleganz sicherlich durch die geschickte Hingabe des altbewährten Triptychons im Hintergrund verstärkt: Tuberose, Ylang-Ylang, Sandelholz . Luca meisterte diese Passage, die die Irisseite des Duftes perfekt abrundete.

In der Eröffnung gibt es auch einen Champagner-Akkord. In der Duftindustrie gibt es etliche Düfte, die Champagner in den Noten aufführen. In mehreren Fällen war der Ansatz des Parfümeurs eindeutig auf die Bläschen ausgerichtet, was zur Verwendung von Materialien oder Akkorden mit sprudelnden und leichten Nuancen führte, die die Idee des Aufbrausens vermitteln könnten, das für Champagner charakteristisch ist. Im Gegenteil, die eigentliche Quintessenz des Champagners, die ihn von anderen Schaumweinen unterscheidet, ist der Hefegeruch.